Sonntag, 14. Juni 2009

"Wetten, dass..." mit Live-Untertiteln im Fernsehen!

Prima, möchte man meinen, ob dieser Nachricht und frohgemut den Fernseher einschalten.

Aber natürlich gibt es einen Haken: Lediglich das Schweizer Fernsehen untertitelt die Sendung und die Gehörlosen in Österreich und in Deutschland gucken in die Röhre.

Die Antwort vom ZDF auf den Hinweis, dass die Schweizer es fertigbringen, Untertitel zur Verfügung zustellen und mit der Bitte, das ZDF möge diese ebenfalls zur Verfügung stellen:

Sehr geehrte ...,

vielen Dank für Ihre E-Mail an das ZDF.

Leider ist es aus vielerlei Gründen nicht möglich, die Live-Sendung am Samstagabend zu untertiteln; die für die Untertitelungen zuständigen KollegInnen statteten lediglich die Wiederholung entsprechend aus. In diesem Zusammenhang können wir Sie nur auf unsere zahlreichen Informationen zur bzw. nach der Show auf unseren Internetseiten verweisen:

http://wettendass.zdf.de/ZDFde/inhalt/27/0,1872,1001627,00.html?dr=1

Wir bedauern sehr, Ihnen hierzu keine positive Auskunft geben zu können. Ihre Anmerkung haben wir gerne der zuständigen Redaktion unseres Hauses zur Kenntnis gebracht.

Mit freundlichen Grüßen

Torsten Schütz

ZDF, Zuschauerredaktion

Wiederholungen mit Untertitel? Holla, DAS hat das ZDF mal angeboten. Guckt man aber mal auf den Programmhinweis mit der Wiederholung vom 14.06.09 findet man kein Untertitelsymbol. Und schon die letzte Wetten, dass-Wiederholung wurde ohne Untertitel gesendet.

Frage: Wieso schaffen es denn die Schweizer Live-Untertitel anzubieten? Und zweitens: Es ist eine Unschämtheit auf die ZDF-Internetseite von "Wetten, dass.." zu verweisen. Dort sind zwar Bildergalerien zu sehen, aber auch Videos. Videos? Selbstverständlich ohne Untertitel.

Wie würden sich denn Hörende an dieser Stelle fühlen, wenn man Ihnen einfach an dieser Stelle den Ton abdreht und dann nach der Sendung einfach sagt: "Oh, gucken Sie einfach auf unserer Internetseite nach, damit sind Sie doch ganz gut bedient?"

Und: Diese Antwort vom ZDF ist symptomatisch für die Fernsehsender und Filmproduktionsfirmen, wenn man nach Untertiteln fragt und kein Einzelfall! Es wird immer ein Haufen Gründen vorgeschobene, aber selbstverständlich geht man nie ins Detail und wenn man ganz dreist sein will, steht in manchen Mails: "aus Kostengründen leider nicht möglich..."

Das ist eine Diskriminierung, was hier stattfindet. Ich hätte große Lust, das ZDF und Konsorten zu verklagen, basierend auf dem Allgemeinen GleichbehandlungsGesetz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.