Dienstag, 2. Juni 2009

Wie gut bin ich eigentlich im Erkennen von Menschen und deren Körpersprache?

Heute unterhielt ich mich mit einer Freundin, mit der ich einen gemeinsamen Bekannten habe, welchen ich bisher nur von Fotos kenne und noch nicht persönlich, sie ihn aber schon.

Und auf einer Fotostrecke war er zu sehen, allerdings abgeschnitten am Rand. Man konnte nur seinen Oberam und seine Beine sehen. Aber der Oberarm war unverkennbar und so war ich mir zu 100% sicher, dass wenn ich weiterklicke, er es sein wird, der im schwarzen Hemd steckt. Und so war es auch, worüber meine Freundin nun wirklich sehr erstaunt war. Seine Körpersprache war unverwechselbar und die Aussage: "Nimm mich so wie ich bin oder lass es sein."

Ich glaube schon, dass man sich ziemlich schnell das Aussehen anderer Menschen einprägt, wenn einem die Stimmerkennung zur Identfizierung fehlt und man darauf angewiesen ist den Menschen als Gesamteinheit zu erkennen. Mir passiert es aber häufig, dass ich Menschen schnell wiedererkenne, selbst wenn ich sie nur einmal gesehen habe, aber der Name der Person fällt mir immer nicht sofort oder gar nicht erst wieder ein.

Die Frage eines Bloglesers will ich hier beantworten:
Mr Freeze01 schrieb:"Du bist ja richtig "gefährlich"... so beim ersten Date erkennst Du dann gleich wie sehr Dich jemand "will"... oder ob Dein Freund grad irgendwie auf eine andere steht/sie scharf findet..."

Ja, das stimmt. Aber ich habe gerade keinen Freund, falls du das wissen wolltest. *lach* Spaß beiseite, ich erkenne wirklich ziemlich schnell, ob jemand was von mir will oder nicht. Manchmal aber auch nicht, weil ich bei manchen Leuten einfach nicht davon ausgehe, dass sie was von mir wollen. Kurz gesagt: Ich halte mich nicht für so unwiderstehlich, dass ich von mir denke, dass ich bei der breiten Masse ankomme - wenn dann trotzdem hinterher klar wird, dass ich da was "übersehen" habe, weil ich eben gar nicht offen dafür war, freut es mich, dass ich mich selbst noch überraschen kann. ;-)
Und dieser Punkt, dass ich immer ziemlich schnell wußte, ob eine Frau was von meinem Ex will oder nicht, war auch ein Streitthema in der Beziehung. Es ist nicht zu glauben, wie dumm Männer in der Hinsicht so oft sind. Auf der anderen Seite sind Männer sehr von sich überzeugt und werten alles mögliche als Signale der Frau, welche aber gar keine Signale sind. Und echte Signale der Frau übersehen sie manchmal schlicht und einfach völlig.

Dieser Zustand ist wohl dem Umstand geschuldet, dass Frauen eine breit gefächerte Körpersprache haben als Männer nach meiner Ansicht nach.

Nehmen wir mal das Finale von GNTM und Maries Verhalten: Marie sah scheinbar aus wie die faire Verliererin, aber ihr verstecktes Verhalten war dominant gegenüber Mandy, denn sie kräuselte ironisch die Oberlippe und guckte Mandy von der Seite an, während Charlotte Engelhardt Mandy befragte. Die Aussage von Maries Körpersprache? Sie nahm Mandy einfach nicht ernst.

So sind Frauen. Frauen haben eine unglaublich subtile Körpersprache, sie benützen ja auch im Laufe eines Tages viel mehr Wörter als ein Mann, vielleicht könnte man hier die Verbindung herstellen zur Körpersprache zwischen Männlein und Weiblein.

Dann hier noch die Frage von Flominator:"Ein paar Tage nachdem ich diesen Beitrag gelesen hatte, stellte mich mir die Frage, wie diese Fähigkeit dazu passt, sich Filme anzuschauen? Kannst du dich bei Filmen jeglicher Art (Spielfilm, Reality-TV, Erotikfilm, ...) überhaupt halbwegs fallenlassen oder wirst du andauernd daran erinnert, dass das alles nicht echt ist?"

Doch, ich kann Filme genießen und mich fallen lassen - Schauspieler werden ja dafür bezahlt. ;-) Die trainieren sich ja auch die Körpersprache gezielt an. Schauspieler zu sein heißt eigentlich nichts weiter als Körpersprachler zu sein, sich mit der Körpersprache in jemand anders zu verwandeln. Aber natürlich gibt es auch lausige Schauspieler, denen ich die Rollen einfach nicht abnehme. Spontan fällt mir jetzt kein Film oder kein Schauspieler in einer Rolle ein, den ich einfach nicht passend für die Rolle fand, aber darüber werd ich mal nachdenken, wo ich doch so ein Filmfreak bin.

Übrigens ist Kevin Costner einer der besten Schauspieler für mich, denn er bringt sich immer sehr glaubwürdig rüber.

Und was die Erotikfilme angeht: Bei manchen Filmen frage ich mich, ob die Schauspieler wirklich nur so tun, als ob oder ob sie wirklich echten Sex miteinander haben, weil es verdammt echt rüberkommt...


1 Kommentar:

  1. interessanter Beitrag, danke.

    mir ist auch aufgefallen, dass Frauen viel häufiger als Männer mit den Händen beim Sprechen fuchteln, so, als ob sie gebärden würden. Bei Männern ist das eher dezenter.

    AntwortenLöschen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.