Samstag, 17. Oktober 2009

Deaf-Vision mal bildbewegt vorgestellt!

Das bekannte Magazin für Hörgeschädigte, "Sehen satt Hören" hat jüngst über die Macher vom Onlineportal www.deafvision.de berichtet.

Beitrag über "Deafvision.de"

Dabei herausgekommen ist dieser nette Beitrag, der einige Fragen aufwirft, vor allem ab der 06:27 Beitragsminute, denn die Macher würden gerne ihre Vision von einem gehörlosenfreundlichem Fernsehprogramm ins Fernsehern rübertransportieren und eigentlich wäre das Fernsehen auch bereit dazu. Natürlich ohne etwas für die entwickelte Software zu bezahlen - wie stellt sich das Fernsehen das eigentlich vor?

Da führt ein junges enagiertes Team vor, wie das geht mit der Untertitelung und der Dolmetschereinblendung und das Fernsehen möchte das alles umsonst haben. Es ist ja nicht so, dass das Fernsehen die komplette Untertitelentwicklung verschlafen hat, sondern einfach zu faul ist, die ganze Entwicklung mitzuverfolgen auf eigene Kosten.

Das neue Nachrichtenstudio des ZDF hat 30 Millionen Euro gekostet - eine Stange Geld. Natürlich stellt sich dabei für mich die Frage, ob das neue Nachrichtenstudio wirklich so imagefördernd ist für das ZDF?! Eine neue Untertitelsoftware und sowie ein durchgängig untertiteltes Programm im ZDF wäre eine Premiere gewesen im deutschen Fernsehen und hätte sicherlich nicht soviel gekostet und das Image wäre in ungekannte Höhen gerauscht.

Aber nein: Das ZDF bringt es nach dem heutigen Stand - im Gegensatz zur Schweiz - bis heute nicht fertig Sendungen wie "Wetten, dass.." live zu untertiteln!

Meinen allerhöchsten Respekt für das junge Team von www.deafvision.de, man kann nur hoffen, dass sie sich nicht unterkriegen lassen und das Portal nicht irgendwann wieder aufgegeben wird, denn ihre Idee ist wegweisend!

Neulich habe ich erfahren, dass die ARD mit den Kollegen im Ausland, die schon weiter sind in Sachen Untertitel, zusammenarbeitet. Das ist schon mal ein guter Schritt in die richtige Richtung, aber wann werden die Folgen wirklich spürbar sein?

Es ist noch ein langer Kampf bis dahin.

Ich kann mich nur wiederholen: Es wäre eine ungeheure Signalwirkung für die deutsche Fernsehlandschaft, wenn ein Fernsehsender damit beginnen würde sein Programm durchgehend zu untertiteln.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.