Freitag, 23. Oktober 2009

In welcher Sprache träumst du?

Ab und zu stellt man mir diese Frage, ob ich im Traum sprechen würde oder gebärden würde?

An sich eine interessante Frage - ich weiß von mir, dass ich im Schlaf rede und sonst auch immer im Traum rede wie mir im Wachzustand der Schnabel gewachsen ist.

Liegt wohl daran, dass das Deutsche meine Muttersprache ist, dann kommt wohl Englisch als Zweitsprache und erst dann die Gebärdensprache überhaupt.
Ich kenne aber einige Gehörlose, die die Gebärdensprache wie ich auch sehr spät erlernt haben mit dem Unterschied, dass sie zu deren Muttersprache geworden ist, d.h. sie gebärden auch im Traum.

Eigentlich logisch, dass Menschen in ihrer Muttersprache träumen, aber was ist, wenn man sich z.b. ins Ausland zieht und dann auch die Landessprache lernt - träumt man dann irgendwann in der Landessprache oder reden die Protagonisten im Traum mit denen man eigentlich in der jeweiligen Landessprache kommunziert, plötzlich die Muttersprache?

Mich würde es mal interessieren, ob Gebärdensprachdolmetscher auch manchmal in Gebärden träumen, denn ich glaube, man muss für diesen Job berufen sein, denn Gebärdensprachdolmetscher sind nur in ganz selten Fällen CODAS (Children of Deaf Adults - Kinder mit gehörlosen Eltern bzw. Kinder von gehörlosen Erwachsenen).

Vielleicht kann ich in den nächsten Tagen mal einen Gebärdensprachdolmetscher fragen, wie er träumt, denn ich werde wohl einen enagieren, wenn ich denn einen finde und darüber wird kräftig gebloggt werden, warum und wieso ich einen brauchen werde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.