Montag, 15. Februar 2010

Danke Anke!

Anke Engelke hat am Freitag in ihrer Sendung "Ladykracher" einen ganz guten Gag gezeigt.

Anke Engelke's Ladykracher - ab der 19. Minute geht's los mit dem Gehörlosengag.


Engelke und ihre Mitarbeiter gebärden die ganze Zeit als Mitarbeiter einer Telefonhotline für Gehörlose und wundern sich, warum sie keine Antwort erhalten. ;-)

Na klar, die Gebärden kann man nicht übers Mikrofon sehen, da hat sie auf eine amüsante Weise gezeigt, wie kurzsichtig die Denkweise von hörender Seite sein kann und gleichzeitig zeigt sie auch auf, dass Gehörlose viele Angebote zur Gleichbereichtigung nicht wahrnehmen - entweder weil sie lieber in ihrer Welt bleiben oder weil sie einfach nicht genügend über die Angebote informiert werden.

Aber schön zu sehen, wie Engelke und ihr Team gebärden. Besonders gut gefällt mir, wie der eine Mitarbeier im Video das typische "Gehörlosenwinken" drauf hat, um die Aufmerksamkeit der übrigen auf sich zu ziehen und die anderen wie normale Gehörlose darauf reagieren.

Danke Anke für diese 3. Dinge:

1. In einem guten Gag die zwei Gruppen liebevoll zu skizzieren und gleichzeitig auf den Arm zu nehmen.
2. Die Probleme auf beiden Seiten öffentlich zu machen.
3. Für Sat1 sind Untertitel kein soo großes Problem, wie sie immer behaupten. Schließlich gehört ist Sat1 eine Tochtergesellschaft der ProSiebenSat.1 Media AG und die übrigen Sender wie Pro7, Kabel1 strahlen bereits immer wieder Sendungen mit Untertiteln aus. Warum also springt Sat1 nicht mit auf diesen Zug?

Und vielen Dank auch an Dorin Popa, der mich auf diesen Ladykracher-Gag aufmerksam gemacht hat!

1 Kommentar:

  1. Ja, klasse gemacht, der Sketch. Sehr schön ist auch, dass die Leute sich auch in Gebärden über die Gehörlosen lustig machen, also dazu nicht in Lautsprache verfallen. Das ist gut ausgedacht. Und die Gebärdenimitationen sind zum Weglachen.

    AntwortenLöschen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.