Mittwoch, 21. Juli 2010

Hätte ich RTL meinen Ableseservice verraten sollen?

Auf meiner Suche nach Abseh- bzw. Lippenlese-Kurse für euch stiess ich auf diese Bitte von 28.06.2008 von RTL:

"Da stehen sie im Stadion und singen die Nationalhymne. Wirklich? Manche behaupten, sie würden nur irgendwie den Mund bewegen und den Text gar nicht auswendig können. Macht ja nix, hört ja keiner. Aber per Ablesen vom Mund könnte man es beweisen. Dafür sucht RTL jetzt einen Ablese-Experten, entweder einen Gehörlosen oder einen Dolmi. Der muss aber wirklich fit sein, denn es muss live "übersetzt" werden - Wiederholungen sind nicht möglich!

Hier das Schreiben von RTL:
Für einen Fernsehbeitrag unseres RTL-Magazins "Explosiv" suchen wir eine/n Experten/in, der/die das Lippenlesen beherrscht und uns am kommenden Mittwoch, den 25.06., beim Fußballspiel im Halbfinale anhand der Lippenbewegung der deutschen Nationalspieler sagen kann, ob die Hymne korrekt gesungen wird."

RTL sucht Ableseexperten

Soviel ich weiß, hat sich damals darauf niemand gemeldet, oder doch? Jedenfalls habe ich da nichts gehört in der Hinsicht.

Aber liebes RTL, findest du es auch nicht arg widersprüchlich, wenn du die Dienste eines gehörlosen Absehprofis suchtest, aber dein Fernsehangebot nicht anpasst an die Bedürfnisse der Gehörlosen?

Soll ich mich jetzt bei RTL bewerben? Nee, im Ernst: Die WM ist gelaufen. Und bei einem Fernsehsender, der immer noch keine Untertitel anbietet, würde ich nur unter bestimmten Bedingungen arbeiten wollen.

Kommentare:

  1. Hallo, liebe Jule,

    diese Bitte habe ich vor Jahren mal von RTL bekommen und konnte diese auch nur enttäuschen, dass die Spieler alle wirklich nur die Hymne gesungen haben.

    Abgesehen davon hast du natürlich Recht, dass RTL erst mal Untertitel anbieten soll, bevor sie gehörlose Ablese-Profis wie wir verlangen.

    AntwortenLöschen
  2. Wissend, welchen Zweck RTL mit solchen Aktionen verfolgt, nämlich eventuelle Bloßstellung von Menschen, würde ich für RTL gar keinen Service anbieten.

    AntwortenLöschen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.