Sonntag, 29. August 2010

Cyborg-Dasein

Mit dem CI ist es bei mir grundsätzlich so: Ich trage es nur, wenn ich es wirklich will und auch brauche und das sind dann solche Situationen wie fremde Menschen oder eine größere Menschengruppe als auch Kino- oder Discobesuch.

Beim Autofahren muss ich es zwar tragen, was ich zwar tue, aber ich lasse es ausgeschaltet aus dem Grund, dass ich das Radio hören laufe, wenn ich das CI einschalte. Das Radio ausschalten bringt überhaupt nichts, da ich es trotzdem immer noch höre.

Im Kanzlerparkgelände hatte ich auch ein lustiges Erlebnis, denn wie ich so die Sicherheitsbeamten mit ihren Walkie-Talkies herumlaufen sah, hörte ich, sofern einer der Beamten ungefähr 8-10 Meter in meinem Dunstkreis stand, den Beamten und SEINEN Kollegen die Walkie-Talkie-Unterhaltung führen. Die Walkie-Talkies sendeten und empfingen wohl auf meiner Frequenz.

Leider habe ich nicht viel verstanden von der Unterhaltung, aber ich musste sehr grinsen, als ich die Sätze "Verstanden. Ende." mitbekam.

Wäre mein elektrisches Ohr besser geschult durch meinen Willen damit zu arbeiten, der aber nicht vorhanden ist, da ich mich davon auch nicht zu sehr abhängig machen will, könnte ich mich wohl als Geheimagentin beim BND bewerben. :-D

Und soo weit hergeholt ist dieser Job nun wieder auch nicht, denn gestern beim Einkaufen entdeckte ich diese amerikanische Fernsehserie: "Bionic Woman", wo einer Barkeeperin nach einem Autounfall bionische Prothesen eingepflanzt werden, unter anderem auch ein bionisches Ohr.

Ich habe wirklich lange überlegt, ob ich mir diese DVD kaufen soll, aber dann entschied ich mich doch dagegen, da mir 20 Euro zuviel Geld waren für lediglich 8 Episoden zum Anschauen, denn die Produktion der Serie wurde eingestellt - unter anderem wegen dem Drehbuchautorenstreik damals und der schlechten Quoten.

Ich glaube, ich schubse diese ehrenwerte Aufgabe meinem Bloggerkollegen Not quit like Beethoven zu, den ich übrigens auch in Berlin getroffen habe. Gemeinsam haben wir uns gedacht, dass es auch schön wäre, wenn wir gemeinsam mal unsere Bloggerkollegin Christiane Link vom Behindertenparkplatz treffen könnten. Na, vielleicht wird das ja auch irgendwann mal realisiert? :-)

Kommentare:

  1. Du hörst das Radio, auch wenn es ausgeschaltet ist?
    Wie muß ich mir das vorstellen?
    Irgendein Lied einfach im Ohr (nennt man Ohrwurm) - oder was nimmst Du da wahr?

    AntwortenLöschen
  2. Andere machen Forentreffen - mach Du ein Bloggertreffen. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab's auch nicht verstanden -- Du meinst Du empfängst mit Deinem CI Radio- und Walkie-Talkie-Signale? :-o

    Bionic Woman hab ich damals geschaut als es lief. Fing sehr spannend an und hatte ein paar interessante Themen (Feministisches, über Technikabhängigkeit und Überwachung). Kam aber leider nicht richtig in die Gänge. Ich glaube, die hatten keine guten Autoren. Und dann eben die Sache mit dem Streik, die ja vielen eigentlich ganz guten Serien den Garaus gemacht hat.

    AntwortenLöschen
  4. Meiner Meinung nach ist ein Empfangen von Funk über das CI gar nicht möglich. Das CI sollte heute ja abgeschirmt sein (oder hast du wirklich ein Modell aus den 80ern?).

    Ja, so ein Bloggertreffen würde mich auch interessieren... Christiane fände ich wie Euch beide sehr spannend.

    AntwortenLöschen
  5. Ich wurde 1994 operiert, das Modell ist ein Nucleus 22 Spectra - also ein wirklich sehr veraltetes Modell!

    AntwortenLöschen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.