Mittwoch, 20. Oktober 2010

Ein toller Artikel über Tobias Kramer und Thorsten Rose!

Die Werner Allgemeine, ich geh einfach mal davon aus, dass die Zeitung so heißt, denn auf der Homepage finde ich keinen Hinweis nach dem vollständigen Zeitungsnamen, berichtet über den Auftritt von Tobias Kramer und Thorsten Rose beim "Das Supertalent 2010".

Artikel über Tobias Kramer und Thorsten Rose

Was mich ärgert: Thorsten Rose wird als Gebärdendolmetscher betitelt - sprachlich stimmt das Wort einfach nicht und ich halte überhaupt nichts von einer Einfalschung - eine Einfalschung ist übrigens, wenn ein Wort so lange falsch geschrieben wird, bis das falsch geschriebene Wort als korrekter empfunden wird als das tatsächlich richtige Wort!

Das richtige Wort ist übrigens: Gebärdensprachdolmetscher!

Dank der Interviews, die ich führen durfte im Sommer ist mir noch eins aufgefallen: Man kriegt ja vor dem Druck ja noch mal das gesamte Interview bzw. den Bericht zum Gegenlesen. Warum gab es keinen Einspruch von Thorsten Rose gegen die falsche Schreibweise seiner Berufsbezeichnung?

Ich empfehle allen diesen Blogeintrag noch mal zu lesen:

Es heißt nun mal korrekt so!

Und da in der Kürze die Würze liegt, betone ich zum wiederholten Male wieder:

NoGo's: Taubstumm, Taubstummensprache, Gebärdendolmetscher, Affensprache

Go's: taub, gehörlos, schwerhörig, hörgeschädigt, hörbehindert, Gebärdensprache, Gebärdensprachdolmetscher...



Alles klar?

Nachtrag vom 21.10: Der Blogcommentar zur Handhabe der Journalisten hat mich schon nachdenklich gemacht, denn ich habe bei allen meinen Interviews gegenlesen dürfen und nahm deswegen an, dass diese Handlungsweise üblich sei. Danke für den Hinweis!

Und zum anderen Blogeintrag: Ich habe doch gar nicht die Affensprache und die "Einfalschung" Gebärdendolmetscher auf eine Stufe gestellt, sondern nur klargestellt, dass sowas gar nicht gern gelesen wird und möglichst nicht verwendet werden sollte. Affensprache kann man natürlich auch im ironisch-aufklärenden Kontext verwenden, dann ist es auch keine Beleidigung.

Kommentare:

  1. Okay, wenn Dich "Gebärdendolmetscher" stört -
    vermutlich deshalb, weil durch die Auslassung des "sprach" in Deinem Empfinden verkannt wird, daß die Gebärdensprache eben eine Sprache ist?
    Aber ich weiß nicht, ob ich diesen Fauxpas (Gebärdendolmi ist eben kürzer zu sprechen als Gebärdensprachdolmi...) mit der Affensprache gleichstellen würde; die scheint mir doch um einige Ecken beleidigender...
    Naja, vielleicht hab ich da als Hörende auch einfach ne andere Sicht drauf. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, eine Aussage ist nicht richtig: Oft bekommt man EBEN nicht das Interview zum Gegenlesen. Das hängt sehr stark von dem Journalisten ab und wird sehr unterschiedlich gehandhabt. Also bitte etwas Vorsicht mit solchen plumpen Aussagen und Schnellschüssen. Sonst läuft das nämlich auch unter "Einfalschungen".

    AntwortenLöschen
  3. Okay, dann ist das ja geklärt.
    Schaute nur so spontan seltsam aus, weil Gebärdendolmi meist auf Verkürzung oder Gedankenlosigkeit beruht und Affensprache (soweit das denn überhaupt verwendet wird; in den Medien sicherlich nicht, oder?) doch eher eine gezielte Beleidigung ist. ;-)

    AntwortenLöschen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.