Sonntag, 24. Oktober 2010

Gebärdensprachdolmetschereinblendung im deutschen Fernsehen

Auf Twitter sprach ich die Leute von Phöenix an, dass der Einsatz von Untertitel und/oder eine Gebärdensprachdolmetscher-
einblendung bei den Schlichtungsgesprächen am Freitag bei Stuttgart21 sinnvoll wäre im Zuge der Barrierefreiheit.

Soeben hat der Mensch hinter dem Twitteraccount von @phoenix_de geantwortet, dass sie das mit der Einblendung von einem Gebärdensprachdolmetscher und/oder Untertitel bei der Teambesprechung am Montag mal ansprechen wollen.

Ich bin ja immer noch für die freie Wahlbarkeit von beiden Möglichkeiten bei den Nachrichtensendungen, so dass man sich die Variante aussuchen kann, die man persönlich bevorzugt: Die Einblendung eines Gebärdensprachdolmetschers oder Untertitel.

Ansonsten sollte es bei Spielfilmen und Livesendungen wie "Wetten, dass..." gute 1:1 - Untertitel zur Verfügung stehen, die das Gesagte wortgetreu übersetzen und nicht vereinfachen. Eine Vereinfachung der Untertitel, die dem Gesagten nicht wortgetreu entsprechen, ist bevormundend.

Der erste gehörlose Professor Deutschlands, Christian Rathmann bemängelte bereits die in Deutschland zu kleine Einblendung des Gebärdensprachdolmetschers, worunter dann natürlich die Dolmetscherqualität leidet.

Hier mal ein Vergleich der Dolmetschereinblendung von BBC - man sieht hier deutlich, wie "gleichberechtigt" der Dolmetscher im Bild erscheint.



Und hier die Einblendung auf Phoenix:


Die Qualität das Dolmetschers bei der BBC ist deutlich höher, weil mehr rüberkommt von seiner Verdolmetschung. Phoenix könnte den Dolmetscher etwas besser ins Bild setzen, damit die Qualität besser wird. Mir ist klar, dass der Dolmetscher bei dem gezeigten Video neben der Nachrichtensprecherin am Tisch sitzt - leider fand ich kein Video auf YouTube, wo der Dolmetscher eingeblendet wird, aber aus Schilderungen von Dr. Rathmann in dem Video hier auf Gebärdensprache auf Lost in Deutschland kann man sehen, dass er dieses Problem anspricht.

Ich bin übrigens gespannt, was bei der Teambesprechung rauskommen wird und danke dem Phoenix-Team schon mal für die Kommunikation auf Twitter!

1 Kommentar:

  1. Die Ansprache des Bundespräsidenten eben im ORF 1 wurde auch mit einem Gebärdensprachdolmetscher übertragen, allerdings, wie moniert, in einem recht kleinem Fenster. Platz genug wäre gewesen, den ganzen Prunk in der Hofburg muss eh keiner sehen.

    AntwortenLöschen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.