Montag, 18. Oktober 2010

Gebärdensprache in der Werbung - Teil 2

Im Januar 2010 habe ich ja schon mal einige Videos verlinkt, wo die Gebärdensprache zu sehen ist und dieser Blogeintrag kam ganz gut bei euch an, weswegen ich mir dachte, dass ich mich jetzt wieder diesem Thema widme.

Gebärdensprache in der Werbung - Teil 1

Die neueste, wohl bekannteste Werbung mit Gebärdensprache ist wohl "Apple Facetime", wo am Schluss ein gehörloses Paar zu sehen ist und deren Dialog so abläuft, dass er zu ihr sagt, dass er sie vermisst und sie darauf erwidert, dass sie es kaum erwarten kann ihn wieder zu sehen. Er sagt ihr daraufhin, dass er sie liebt. Ihre Antwort ist natürlich auch: "Ich liebe dich." Gebärdet wird übrigtens auf ASL (American Sign Language).

Hier wieder ein Video auf ASL von einem Juweliergeschäft.
Es handelt sich in dem Video um ein gehörloses Paar, der Mann ist Gebärdensprachler, die Frau ist ebenfalls gehörlos, aber eine Oralistin.

Marlee Matlin fragt in diesem Werbe-Video von Apple auf ASL "Was ist Power?" Das Video ist auf jeden Fall schon ziemlich alt, was man anhand der Dicke des Macbooks sehen kann. Die gehörlose Oscargewinnerin ist immer wieder sehenswert!

Ein beeindruckendes Video von der Telefongesellschaft Bell von ungefähr 1989 - dort gebärden die Kids und erklären, wie man trotzdem Hilfe bekommen kann, auch wenn man nicht telefonieren kann. Die USA hatten also schon 1989 eine sehr gute Umsetzung von Barrierefreiheit!

Werbevideo des Weltverbands der Gehörlosen (WFD) mit Zeichentrickfiguren, die beeindruckend realistisch gebärden:

Mehr habe ich leider nicht gefunden. :-(

1 Kommentar:

  1. Die Werbung für Apple Facetime ist mir im Fernsehen auch aufgefallen. Mir gefiel daran, dass sie einfach einen total positiven "Unterton" hat.

    AntwortenLöschen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.