Samstag, 9. Oktober 2010

Keine Untertitel auf DVD's sind fast Alltag für Gehörlose!

Derzeit läuft in der ARD die sechsteilige Serie "Weissensee" über das Leben in der DDR und die Methoden der Stasi mit Untertiteln.

Es ist also ein Stück deutsche Geschichte, die da erzählt wird und auch für Gehörlose interessant, ich könnte mir die Serie auch sehr gut als Lehrmaterial für Gehörlosenschulen vorstellen, wenn die bald erscheinende DVD nicht einen Mangel hätte: Sie hat keine Untertitel!

Unverständlich, da die ARD ja bereits die Untertitel produziert hat und die KNM Home Entertainment GmbH diese einfach nur von der ARD abkaufen hätten müssen.

Eine solche Unsinnigkeit bei den deutschsprachigen DVD-Produktion ist keine Seltenheit, wie man in diesem Blogpost nachlesen kann: "Das Leben der anderen wird nicht berücksichtigt!"

In Österreich hat ein Gehörloser gegen fehlender Untertitel auf einer DVD eingereicht und Recht erhalten, zudem wurde der ORF noch dazu verdonnert in Zukunft alle DVD's aus ihrer Produktionen mit Untertiteln zu versehen.

Ich überlege mir ernsthaft immer mehr, ob ich nicht eine solche Klage einreichen soll und damit den Weg frei machen soll für 100% Untertitel auf deutschprachigen DVD-Produktionen. Ist unter meinen Lesern nicht zufällig ein Anwalt, der Lust hat auf einen solchen Auftrag?

Sicher mache ich mit meinen Blogeinträgen auf diesen unerträglichen Zustand bei den DVD's sowie auf die kümmerliche Untertitel-Quote im Fernsehen aufmerksam, aber ich habe das Gefühl, dass ich fast gar nichts damit erreiche.

Die Ausreden der Fernsehanstalten und der DVD-Produktionsfirmen sind mir sehr gut bekannt, wie man hier nachlesen kann:

Ich kann diese Ausreden nicht mehr hören/sehen!

Wann ändert sich endlich etwas? WANN?

Kommentare:

  1. Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden... gib nicht auf! Vielleicht würde es die Reichweite Deiner Proteste erweitern, wenn Du eineN prominenteN FürsprecherIN hättest?

    Gruß und weitermachen!

    lg,Felix

    AntwortenLöschen
  2. Das Problem ist Hörgeschädigtenverbänden, die nicht direkt mit Fernsehsendern und DVD-Firmen zusammenarbeiten, aber nur in Kontakt stehen. Ich weiss das aus eigener Quelle. Leider!

    AntwortenLöschen
  3. Ich finder sehr unverschämt, dass DVDs keine UT haben, trotz TV-UT.
    Für Untertitel wird ganz wenige MB gebraucht und kann doch gar sehr teuer sein, während die Filme in Unmengen von Megabits kopiert/gebrannt werden...
    Ich habe zuletzt eine Folge verpasst und bin enttäuscht, dass DVD keine UT hat.

    AntwortenLöschen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.