Montag, 24. Januar 2011

Die Olympischen Spiele stehen mal wieder vor der Türe!

"Hä? Die waren doch erst letztes Jahr?!" mag man sich jetzt denken und das stimmt auch.

Immer ein Jahr nach den "offiziellen" olympischen Spielen stehen die olympischen Spielen der Gehörlosen an, die den Namen "Deaflympics" tragen.

Vom 19.-26. Februar 2011 werden die Winter Deaflympics in Vysoké Tatry, Slowakei ausgetragen. Deutschland ist mit einer kleineren Auswahl vertreten im Gegensatz zu den Summer Deaflympics 2009 in Taipeh, wo immerhin 158 Gehörlose für Deutschland antraten, treten wir diesmal nur im Bereich "Alpine Ski" an laut der Homepage des Deutschen Gehörlosen-Sportverband.

http://www.2011slowakei.dg-sv.de/

Wettkämpfe finden in folgenden Bereichen statt: "Alpine Ski", "Snowboard", "Freestyle Ski", "Cross Country Ski", "ICE Hockey", "Curling".

Mich wundert es, dass wir keine Eishockey-Mannschaft mehr am Start haben, wir hatten da nämlich eine ganz erfolgreiche Mannschaft.

Ingesamt werden 438 Athleten aus 25 Ländern um die Medaillen kämpfen.

Einige Athleten möchte ich euch vorstellen:

Die 19jährige Snowboarderin Lauren Benedict aus den USA auf dem Weg zu ihren 1. Spielen


Steve Hubmer, Curling-Teilnehmer aus den USA über die Hoffnung Canada schlagen zu können


Wird der 21jährige kanadische Snowboarder Dustin Willis für Canada starten können?

Der 17jährige Skifahrer Andreas Müller aus Deuschland

In der Berichterstattung werden die Deaflympics kaum eine Rolle spielen, denn ich sah im Fernsehen auch nur per Zufall die Zusammenfassung über die IPC-Alpine Skiing World Championships in Seestriere, Italien, welche vom 15-23. Januar 2011 waren.

IPC-Alpine Skiing World Championships in Seestriere, Italien

Ein anderes Beispiel sind die derzeit stattfindenden International Paralympics Comittee-Weltmeisterschaft in der Leichtathletik im neuseeländischen Christchurch, welche bereits seit dem 21. Januar 2011 laufen und noch bis zum 31. Januar 2011 dauern.

International Paralympics Comittee-Weltmeisterschaft in der Leichtathletik


Medial wird kaum etwas von der Leistung der Sportler berichtet, obwohl es schon spektulär anzusehen ist, wenn sich diese z.b. beim Skifahren mit nur einem Arm oder Bein die Hänge herabstürzen oder im Teamsport gegen eine andere Mannschaft kämpfen. Da fließt genausoviel Schweiß und Leidenschaft mit rein wie bei Nichtbehinderten.

Zu schade, dass die Aussortierung der Leistungen der Menschen mit Behinderungen selbst nicht vor dem völkerverbindenden Sport haltmachen durch die Stille in der Medien.

Ältere Blogeinträge zu den Deaflympcis:

Die Sache mit den Deaflympics

Unser Team ist Welt- und Europameister!

Ausbeute der deutschen Athleten bei den Deaflympcis 2009 in Taipeh

Paralympics versus Deaflympics

Die Deaflympics - Olympische Spiele abseits der Medien

158 Athleten treten demnächst an für Deutschland!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.