Dienstag, 25. Januar 2011

Zwangsterilisationen unter dem Hakenkreuz

Ich habe ja schon öfters über das Leben der Gehörlosen unter dem Hakenkreuz berichtet, siehe auch den Blogeintrag wie diesen hier:

Menschen mit Behinderungen unter dem Hakenkreuz
, dort findet man auch die Verlinkungen zu den weiteren Blogeinträgen dazu.

Was bekannt ist: Es gab Zwangsterilisationen an Gehörlosen in der Nazizeit, aber genauere Zahlen konnte ich bis heute dazu nicht finden. Aber nun stieß ich auf einen Bericht, in dem es heißt, dass 400 000 Kinder und Erwachsenen, die zwischen 1934 und 1945 im nationalsozialistischen Deutschland lebten, zeugungsunfähig gemacht wurden."

Die hohe Zahl ist wohl darauf zurückzuführen, dass das deutsche "Reich" damals auch viel größer war. In Österreich gibt's auch einen Dokumentionen über die Zwangsterilisationen.

Der Bericht findet sich hier: Dokumentarfilm über Zwangsterilisation, welcher von Barbara Leuchtenberg und Harry Schnitzler realisiert wurde.

Den Gehörlosen wurde gesagt: "Komm doch mit, sei ganz ruhig, wir gehen da mal hin." Und so heißt der Film auch. Anschauen kann man sich den am Donnerstag den 10 Februar im Raum 5 der Volkshochschule Trier. Eintritt ist frei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.