Samstag, 5. März 2011

Lasst Bilder sprechen...

Ich habe gedacht, da ich ja unter einer dummen Schreibblockade leide, umgehe ich diese auf eine andere kreative Weise und zeige euch mal ein paar Bilder, die ich im Rahmen der Bloggerei für euch gemacht habe. :-)

Zuerst zeige ich euch mal die versprochenen Bildern von der Podiumsdiskussion über die Behindertenpolitik am 5. Februar in Vaihingen, dann gibt's interessante Berlin-Fotos mit mir mit dem Behindertenbeauftragten der Bundesregierung.

Hier ist der Blogbericht aus Vaihingen: Politiker mit Ohropax!

Hier warten Marcel Karthäuser vom Deutschen Schwerhörigenbund, Bärbl Mielich/Grüne, Matthias Tröndle/SPD, Dr. Oechser/FDP und Gotthilf Lorch/DieLinke auf den Beginn.

Hier verrichtet eine Gebärdensprachdolmetscherin Rücken an Rücken mit dem Schriftdolmetscher ihre Arbeit.
Und so sieht das aus mit der Leinwand, wo man das Getippe des Schriftdolmetschers ablesen kann.

Und jetzt kommen wir zu den Berlinfotos, die am Donnerstagabend entstanden im Kleisthaus Berlin, dem Amtssitz des Behindertenbeauftragten der Bundesregierung anlässlich der Ausstellungseröffnung von "Nicht normal" - es ist eine künstlerische Auseinandersetzung damit, was als normal empfunden wird in unserer Gesellschaft.

Das Plakat der Ausstellung, die noch bis zum 26. Mai 2011 im Kleisthaus, Mauerstraße 53, in Berlin-Mitte, Montag bis Freitag von 10-18 Uhr zu sehen ist.

Hier hielt Hubert Hüppe, der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung die feierliche Eröffnungsrede. Die Gebärdensprachdolmetscherin ist nicht auf dem Foto zu sehen, aber sie war auch da! :-)

Die Infotafel barrierefrei mit Brailleschrift und einmal in Alltagssprache sowie in leichter Sprache.

Hier bin ich mit Herrn Hüppe, dem Behindertenbeauftragten der Regierung zu sehen und Martin Georgi, dem Vorstand der "Aktion Mensch" zu sehen. Es sieht so aus, als ob ich Herrn Hüppe anbeten würde, dabei lese ich ihm gerade nur von den Lippen ab. Da sprachen wir gerade über meinen Ableseservice während der WM 2010. Und ich habe ihm auch die Gebärdennamen der Politiker gezeigt. Die inoffizielle Gebärde für Merkel hat die beiden deutlich zum Grinsen gebracht. :-D Wer übrigens die Gebärdennamen der Politiker wissen will, der kann diesen Blog-Eintrag hier noch mal lesen: Gebärdennamen der Politiker!

Das Bild sieht sehr bescheuert aus, aber beim Gebärden sieht man manchmal aus, als hätte man unkontrollierte Gesichtszuckungen. Hier erkläre ich gerade, wie man "Nicht normal" gebärdet. ;-)
Im Kleisthaus liefen auch Filme, die leider ohne Untertitel waren, worauf ich Herrn Hüppe natürlich in meiner Eigenschaft als Aktivistin hingewiesen habe.

Aber es gab auch Filme mit Untertiteln. Nur schade, dass man eben nicht konsequent bei allen Filmen daran gedacht hat!

Hier stehe ich gerade vor einem Film, der mit der Idee spielt, was wäre, wenn die Implantate in unserem Körper ein Eigenleben entwickeln würden und vom Menschen komplett Besitz ergreifen? Und ich musste mich natürlich davor fotografieren lassen, weil ich ja auch ein Cyborg bin.

Und hier musste ich einfach grinsen, da ich dachte: "Du bist unmöglich - wenn du so weiter machst mit deinen Aktivitäten für eine bessere Behindertenpolitik, hast du in wenigen Monaten Hausverbot in allen möglichen Einrichtungen."

Das waren also meine "Sichtungen" in letzter Zeit im Bereich der Behindertenpolitik und jetzt habt ihr ne kleine Ahnung davon, wie ich die Welt haben will. :-)

Kommentare:

  1. Vielen Dank fuer die Bilder - Dein Lachen ist wirklich huebsch! Glaube uebrigens nicht, dass man Dich als "Aktivistin" "nicht mehr einladen wird"...

    AntwortenLöschen
  2. Weißt Du das gleicht sich wieder aus. Auf dem 2. Bild sieht Hüppe aus als ob er an Deinen Fingern hängt. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Dokumentation, danke.

    Dieses Bild:

    http://1.bp.blogspot.com/-3AJA-KTcVfk/TXJkVlOCh5I/AAAAAAAABA8/UPROnvWCOfE/s1600/InfotafelKleisthaus.jpg

    finde ich irgendwie bezeichnend. Warum muss man sich überhaupt so kompliziert ausdrücken? Die "leichtere" Beschreibung finde ich viel treffender. Auch einfache Sätze entwickeln ihre Kraft und wirken emotionaler als die technische Fremdwörterfachsprache...

    Schönes Lachen, btw...

    AntwortenLöschen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.