Freitag, 29. April 2011

5 Sterne für sein Lippenlesen

Update vom 01.05.2011: Ich habe ja schon am 29.04. 2011 über Roberto E. Wirth, dem gehörlosen Hoteldirektor des Luxushotels "Hasslers" in Rom.

Leider habe ich auf dem Ipad aus Versehen den ganzen Blogeintrag gelöscht. *grr* Das kommt davon, wenn man sich mit der dämlichen Touchscreen-Technik nicht auskennt und bloss mal nur den Artikel über Roberto aktualisieren will anstatt zu löschen...

Also, muss ich jetzt den Artikel aus dem Kopf wiederherstellen. (Eins der vielen Gründen, warum ich mich wohl nie in diesem Leben mit der Touchscreen-Technik anfreunden werde, weil man da so schnell mit einem Wisch alles löschen kann.)

Blogeintrag vom 29.04.2011:
Der Italiener Roberto E. Wirth ist von Geburt an gehörlos und führt trotzdem eins der Luxushotels in Rom, was sehr  ungewöhnlich ist für einen Gehörlosen, auch war sich sein Vater sich nicht sicher, ob sein gehörloser Sohn das Luxushotel "Hasslers" in Rom führen könnte.

Doch Roberto hat sich nie von seinem Weg abbringen lassen und führt den Familienbetrieb bereits in 5. Generation. Ohne das barrierefreie Studium in den USA wäre ihm aber diese Erfolgsgeschichte verwehrt geblieben und hätte am 25. Juni 2008 nie sein 25 jähriges Jubiläum als Hotelmanager feiern können:
http://www.eturbonews.de/1068/roberto-e-wirth-feiert-25-jaehriges-jubilaeum

Zu seinen Gästen zählen hochrangige Gäste, darunter Stars wie Audrey Hepburn und Prinzessin Diana. Zu Diana gibt es eine lustige Story: Er las in der Zeitung, dass sie in Rom abgestiegen wäre und wollte wissen, welches Hotel diese Ehre hätte, sie zu beherbergen und blätterte im Melderegister des Hotels nach den ausgefallensten Namen ab, weil ja Prominente diese Eigenart haben, um sich vor den Paparazzi zu schützen. Und dann sah er einfach nur ganz schlicht den Namen "Diana" da stehen und es stellte sich heraus, dass sie es tatsächlich war. :-D

Tom Cruise sagte übrigens über seinen Aufenthalt im Hasslers, dass er sich immer so wohl fühlen würde in Roberts Nähe. ;-)

Roberto liest Deutsch, Englisch und etwas Deutsch von den Lippen ab, außerdem beherrscht er daneben noch die italienische und die amerikanische Gebärdensprache.

Es ist eine Wahnsinnsleistung, wenn man als Gehörloser in mehren Sprachen ablesen kann, da die Mundbilder sich ja von Sprache zu Sprache sehr unterscheiden können. Von mir kriegt er auf jeden Fall 5 Sterne für sein Lippenlesen! :-)

Jedenfalls gibt es viele schöne Artikel über Roberto:

http://www.welt.de/welt_print/article2555646/Tom-Cruise-fuehlt-sich-in-meiner-Naehe-so-entspannt.html
vom 10.08.2008

Dann der Bericht in der Zeit aus dem Jahr 2001, wo im Artikel LEIDER der Begriff "taubstumm" verwendet wird, was wirklich ein absolutes NO-GO ist:
http://www.zeit.de/2001/10/Die_Kunst_Wuensche_von_den_Lippen_zu_lesen

Und nun der neueste Artikel über Roberto, weshalb ich den Blogeintrag aktualisieren wollte und leider gelöscht habe:

http://www.wirtschaftsblatt.at/archiv/hotelier-handicap-hepburn-516128/index.do

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.