Freitag, 13. Mai 2011

Gebärdensprache mit Stacking verwechselt

Auch das war neu für mich: Von Stacking - der Handzeichenkommunikationsform der Kriminellen, speziell in Amerika habe ich bisher auch noch nie was gehört, aber dennoch sieht man die Unterschiede zur Gebärdensprache, wenn man die Videos miteinander vergleicht, wobei 20 Minuten Online ein ziemlich beschissenes Vergleichsvideo zur Gebärdensprache ausgegraben hat: So langsam gebärden Gehörlose wirklich nicht - wer mal z.b. "Sehen statt Hören" gesehen hat, der weiß dass Gebärdensprache ziemlich flott abgeht - guckt euch mal das Video von Tobias Kramer, besser bekannt als Tobiz an: http://www.youtube.com/user/AktionUntertitel

Liebe Journalisten, es reicht nicht, wenn man einfach nur ein paar Videos über Google sucht und glaubt, dass man damit genug gefunden hat - wie wäre es mit einer Überprüfung, ob man auch wirklich ein wirklich gutes Vergleichsvideo fand? Oder wolltet ihr einfach die "armen" Hörenden einfach nur nicht damit überfordern, wie schnell das Tempo sein kann und ihr habt ein extra langsames Video gefunden?

Beispielsweise wäre z.B. "Fuck you" von Cee-Lo auf ASL ein ziemlich gutes Vergleichsvideo gewesen! !

Aber genug mit der Medienschelte: Aber was, wenn man nur weiss, dass es Stacking gibt, aber noch nie was von der Gebärdensprache gehört hat?

So erging es einer Amerikanerin in Florida, sie sah ein einem Club eine feiernde Gruppe von Gehörlosen eine Unterhaltung in Gebärdensprache führen und hielt sie für Mitglieder einer Gangstergruppe. Ein Augenzeuge berichtete, dass Barbara Lee die Gehörlosen mit ihrem Verdacht konfrontierte und natürlich nicht sehr erfolgreich war, da es ganz offenbar Kommunikationsprobleme gab zwischen ihr und den Gehörlosen.

Aber das war nicht das Ende dieser Geschichte - ein wenig später kehrte Lee mit dem 19jährigen Marco Ibanez zurück zu den Gehörlosen, welcher dann auf die Gruppe mit einem Messer einstach. Resultat: 4 schwer verletzte Personen, zwei Gehörlose erlitten Stichwunden, ein Rauschmisser bekam eine Flasche über den Kopf gezogen.

Ibanez und Lee wurden verhaftet und wegen "Angriff mit einer tödlichen Waffe" angeklagt.

Quelle: Gebärdensprache provoziert Messerattacke

Verrückt, dass dies mitten in Amerika passiert ist - in einem Land, wo Gebärdensprache eigentlich ziemlich bekannt ist, denn Amerika hat ja auch bisher die einzige Universität und eine Fachhochschule mit der Unterrichtssprache American Sign Language (ASL) und Gehörlose dort in einem sehr hohen Maße akzeptiert sind.

Hoffentlich geht der Vorfall für alle Opfer gut aus!

UPDATE vom 22.09.2016: Erneut wurde ein Gehörloser Opfer einer Verwechslung von Stacking mit Gebärdensprache. Es endete tödlich für den gehörlosen Teenager.
Hier ist das Video dazu: https://www.facebook.com/DPANTVNEWS/videos/558059761053092/?hc_ref=NEWSFEED

Kommentare:

  1. Das ist mir seit Anfang 2000 bekannt. Diese "Handzeichen" sind der Code, welcher ursprünglich von den Bloods and Crips entwickelt wurde. Mehr darüber: http://de.wikipedia.org/wiki/Bloods_und_Crips

    Genau aus diesem Grund haben die kriminielle Gruppe diese Art der Kommunikation übernommen. Für Deutsche oder Westeuropäer ist es fast schon unvorstellbar, warum das in den USA gang und gäbe. Kein vergleich zu Deutschland bzw. Westeuropa gibt es keine richtige Armut denn hier hat jeder was zu essen und eine warme Wohnung.

    AntwortenLöschen
  2. Äh....sorry Silent Writer, aber schon mal was von Obdachlosen gehört....? ;-)
    Also, GEBEN tut es Armut hier schon (wobei natürlich auch solche Leute nicht immer so arm sind wie sie vorgeben).

    Zudem wäre ich nicht so sicher, daß wir nicht durchaus auf dem Weg zu amerikanische Verhältnissen sind. Hat jedenfalls schon genug Bullshit gegeben, der sich von Amerika aus hierhin verbreitet hat - zum Beispiel das Wort Bullshit. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. @Anonym: Natürlich weiss ich das, nur es besteht ein himmelweiter Unterschied zwischen USA und Deutschland. :)

    AntwortenLöschen
  4. http://boingboing.net/2006/04/11/tshirt_of_blog_gang_.html

    Bisher habe ich nichts gesehen, ob die Gangs eine SPRACHE mit den Haenden entwickelt haben. Was ich nur sehen konnte ist einzelne Erkennungszeichen, wie sie sich als zugehoerig oder nicht zugehoerig einer Bande kennzeichnen.

    Ausserdem ist das Zeichen, wie abgebildet im Nicht wie Beethoven-Blog, gestohlen von einem Nichtmitglied des Gangs. Hier der Link darueber:

    http://boingboing.net/2006/04/11/tshirt_of_blog_gang_.html

    Hartmut

    AntwortenLöschen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.