Samstag, 6. August 2011

Ein etwas anderes Team in den Bergen

Vor kurzem erreichte mich die Mail eines Freundes, nämlich von Benjamin Simon Busch mit dem Hinweis, dass er heute um heute, Samstag den 06. August um 17:45 Uhr im ZDF bei "Menschen - das Abenteuer" zu sehen ist.

Da geht es um eine ungewöhnliche Bergtour von 5 jungen Frauen und Männern mit unterschiedlichen Behinderungen. Dazu gehören es die von Geburt an blinde Christiane, den kleinwüchsigen Peter, den Rollstuhlfahrer Reini und Michaela mit ihrer Beinprothese und eben der gehörlose Benjamin, welcher ganz bewußt auf einen Gebärdensprachdolmetscher verzichtete auf der Tour, damit er genauso "behindert" ist, denn für Gehörlose bezeichnen sich eher als kommunikationsbehindert und als eine sprachliche Minderheit als wirklich behindert.

Bildrechte: Elisabeth zu Eulenburg

(Bildbeschreibung für meine blinde Leser: Es ist ein Foto von der gemeinsamen Bergtour beider Überquerung des Gletschers. Ganz viel Schnee und ein hoher Berggipfel im Hintergrund. Benjamin ist in der gelben Jacke zu sehen und der Rollstuhlfahrer Reini wird in einem Spezialrollstuhl über den Gletscher gezogen, während es so aussieht als ob die blinde Christiane sich an dem Rollstuhl festhält zur Richtungsorientierung. Sonst stehen alle andere auf der gleichen Höhe vom Rollstuhl und offenbar merken alle außer Benjamin, dass sie gerade fotografiert werden. ;-) )



Mit seiner Anmerkung, dass man als Gehörloser zwar nicht so körperlich einschneidend beeinträchtigt ist wie die anderen in der Gruppe, hat Benjamin recht und das Zitat: "Blindheit trennt von den Dingen, Taubheit von den Menschen" trifft es genau. Helen Keller wird dieses Zitat zugeschrieben, aber tatsächlich stammt dieser von Imanuel Kant: "Nicht sehen können, heißt, die Menschen von den Dingen trennen. Nicht hören heißt, die Menschen von den Menschen zu trennen."

Ob Benjamin mittendrin dabei sein wird in der Gruppe? Wir werden es sehen - heute um 17:45 Uhr.

Benjamin's natürliches Fazit vor und nach der Tour ist: "Es ist höchste Zeit, dass die Gesellschaft ihre Meinung über Behinderte ändert. Denn wir können alle zusammen leben, arbeiten und Abenteuer bewältigen."

Genau das sage ich schon die ganze Zeit, dass es allerhöchste Zeit dafür ist, denn wir können alle voreinander profitieren - Menschen mit Behinderungen und ohne Behinderungen. Es muss selbstverständlich werden, dass wir eine GEMEINSAME Gesellschaft sind und es völlig normal ist, verschieden zu sein, wie Benjamin in seinem Artikel für die Deutsche Gehörlosenzeitung es ausgedrückt hat!

Die Vorschau auf die heutige Folge gibt es hier mit Untertitel

Menschen - die ganze Folge von Menschen - das Abenteuer in der Mediathek- Jetzt auch mit Untertitel!

Bericht über den Dreh und die Erfahrungen:"Was heißt schon behindert?"


Ich freue mich auf die heutige Folge und nebenbei möchte ich einen älteren Blogartikel von mir ans Herz legen: "Mittendrin statt nur dabei!".

P.S. Mich erreichte die Information, dass "Menschen - das Abenteuer" in der Mediathek wohl ohne Untertitel reingestellt wird, obwohl es im Fernsehen mit Untertitel kommt und "Menschen - das Magazin in der Mediathek" in der Mediathek üblicherweise mit Untertitel ist. Bin gespannt, ob ich am Montag dazu mehr wissen werde, warum das so ist.

1 Kommentar:

  1. Danke für den Hinweis auf die Sendung.
    Das war schön gemacht, hat hoffentlich wieder ein paar Menschen auf das Thema aufmerksam gemacht.

    AntwortenLöschen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.