Mittwoch, 26. Oktober 2011

140 Zeichen = 140 Sekunden

Tja, das kann passieren, wenn man twittert - man kommt ins Fernsehen.

Nun kann man das Ergebnis der Berliner Dreharbeiten von August 2011 im Fernsehen bewundern und ich kann mich selbst wie immer kaum angucken dabei. Das wichtigste ist, dass man mir es anmerkt wie nahe mir das geht, dass Deutschland so wenig barrierefrei ist für Gehörlose&Schwerhörige. Ich hatte mich ganz gut im Griff, denke ich. Normalerweise werde ich bei dem Thema an einem Punkt im sehr sauer, weil ich mit der Gesamtsituation einfach unzufrieden bin. :-D

Die Dreharbeiten waren toll - die Mia hat super gefilmt, die Atmosphäre im Berliner Jahn-Stadion hat auch super dazu gepasst.

Nun, hier kann man sich das angucken im Rahmen des Elektrischen Reporters:

Folge 018: Kleines Geborgtes, gelesene Lippen und bewertete Güter

Ab der 04:40 Minute geht's los mit mir. Selbstverständlich kann man sich auch die ganze Folge angucken!

Und wer wirklich nur MICH anschauen will, der klicke hier auf diesen Link, wo es 140 Sekunden lang nur mich gibt:

Die Lippen der Liberos - 140 Sekunden

Kommentare:

  1. was sagst du denn dazu, dass der elekrische reporter nur 140 sekunden lang untertitelt ist, nämlich nur dort, wo du redest?

    (oder hat der elrep untertitel irgendwo versteckt an, was ix übersehen habe? )

    AntwortenLöschen
  2. Hi

    Habe eben den Beitrag gesehen und möchte einfach zum Ausdruck bringen, dass ich milde gesagt von der Geschichte begeistert bin.

    Ich habe mich ein ums andere Mal gefragt, wie es wäre wenn man von den Lippen lesen könnte. Gerade beim Fussball oder anderen Sportarten würde ich gern mal "hören" was gesagt wird.

    Ich wünsche Dir viel Glück und werde selbst das Thema Untertitel schärfer ins Auge fassen.

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Frau, diese Frau!

    AntwortenLöschen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.