Donnerstag, 17. November 2011

Sendepause auf unbestimmte Zeit.

Es ist soweit: Die auf Twitter Anfang September verkündete Sendepause steht an: Ich habe mich dazu entschlossen, dass ich das Bloggen und Twittern für eine unbestimmte Zeit sein lasse.

Es gibt sovieles, worüber ich mich aufregen könnte und blogtechnisch verwursten könnte, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass sich in Deutschland nichts in Sachen Inklusion und Barrierefreiheit ändern wird in absehbarer Zeit.

Am 29. November werde ich also bei der Socialbar in Stuttgart auftreten, was dann der zweitletzte oder der letzte Termin für 2011 sein wird. Anfang Dezember steht wohl noch einer an, aber noch ist nix fix.

Aber vielleicht sieht man sich ja im Fernsehen? Ich habe nämlich die Redaktionen von "Hartaberfair", "Jauch", "AnneWill" und "Markus Lanz" angeschrieben, ob die nicht mal über Barrierefreiheit und Inklusion von Menschen mit Behinderungen reden wollen mit mir als Studiogast?

Die Antworten waren halt, dass man mich im Kopf behalte für eine solche Diskussion, den Themenvorschlag in der Redaktionssitzung besprechen wird und noch keinen Sendungstermin hierfür habe.

Nun, wir werden sehen, was dabei rauskommt.

Kommentare:

  1. Viel Erfolg am 29.11.!
    Bin gespannt, obs mit dem TV klappt.
    Ich drücke dir die Daumen und hoffe, auch zukünftig trotzdem bald wieder etwas von dir zu lesen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es arg schade, dass du vorerst nicht weitermachen willst!

    Ich schätze deine anliegen sehr...

    In diesem Sinne:
    "Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren." - Bertold Brecht

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann verstehen, dass eine Menge Frust bei Deiner Entscheidung mitspielt - aber de facto ist es halt so, dass die Mühlen in Politik UND Gesellschaft einfach sehr langsam mahlen. Die Ungeduld ist wahrscheinlich auch Deinem Alter geschuldet, nur hilfreich ist sie hier nicht. Deshalb meine Bitte: Bleibe am Ball! Btw: Ich bin mir nicht sicher, dass es beim Wechsel der Regierung für Dein Ansinnen besser wird.

    AntwortenLöschen
  4. OK, mach Pause, aber nicht zu lang. ;)
    Immerhin hast du mich normal Hörenden Konsumenten schon dazu gebracht immer wieder abzuchecken ob es Untertitel gibt und welche Qualität sie haben.
    Wenn du das bei den Verantwortlichen auch schaffst, ist es nur noch ein kleiner Schritt zur Besserung. Und die ist meistens nötig.

    AntwortenLöschen
  5. Super! Zensur! Das freut den geneigten Leser, der sich dauernd von dir über Toleranz zulabern lässt.. So viel zu dem Thema!

    AntwortenLöschen
  6. @Casinoblogger: Hier gibt's keine Zensur, es werden alle Kommentarbeiträge freigeschaltet - sofern sie nicht beleidigend sind.

    Ich weiß aber, das Blogger.com manche Blogeinträge gar nicht erst anzeigt, woran ich aber unschuldig bin. Herausgefunden habe ich bisher noch nicht, woran das genau liegt. Und ich habe ja im Kommentarfenster darum gebeten, dass man mir dann in dem Fall eine Mail schreibt.

    Ich an deiner Stelle wäre also ein bisschen vorsichtiger mit haltlosen Behauptungen.

    Danke an @Marco, @Andreas, Andrè und Tom für die lieben Kommentare! :)

    AntwortenLöschen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.