Dienstag, 21. Februar 2012

Mein persönliches Highlight 2012

war genau heute vor einem Monat und eigentlich könnte ich noch mehr dazu bloggen, aber die Vorgeschichte ist lang und ich hab wirklich versucht die Langfassung von diesem verrückten Tag zu verbloggen, aber sie gefällt mir gar nicht. :-( Ich komm da so rüber wie ein dummes halberschossenes Reh, weil ich so unsicher war den ganzen Tag auf dem DLD2012 bei der Menge der prominenten Gesichter die ich sah.

Also entschied ich mich für die Kurzfassung, die ich auch schon auf Facebook gepostet habe mit ein paar Zugaben:

Wie ich zum Dinner mit Dorsey kam? Ich sass neben Esther Dyson und sie sagte :"Nice to meet you.". Ich: "Nice to meet you, too. You are a speaker?" Sie erklärte mir dann, wer sie ist und wollte wissen, wer ich bin. Ich sagte ihr dann, wer ich bin und das ich die Hoffnung habe, Jack Dorsey zu treffen, weil ich eine der Twitterstories des Jahres 2011 bin. Daraufhin wollte sie den Link zu meiner Twitterstory wissen und ich gab ihr den Link, woraufhin sie Katie Stanton und Jack Dorsey antwitterte, dass sie neben mir sitzt und meine Geschichte mag und sich ebenfalls auf den Auftritt von Jack freut. Daraufhin twitterte Katie mich öffentlich an: "We would to meet you in Person, Julia!" Ich hatte absolut keine Ahnung, wer Katie war. Ich sah nur in ihrem Profil, dass sie absolut sympahtisch war, in San Francisco arbeitet und Twitter als Arbeitgeber angegeben hat. Ich twitterte zurück, dass ich auch Lust auf ein Treffen hatte und folgte ihr auf Twitter. Daraufhin kam die DM: "would you like to join us for dinner tonight?" Meine Antwort war natürlich: "Yes, it would be a pleasure to join you. :-)" Dann kam die Adresse und der Satz zurück: "We are so excited to meet you. Jack too!" An dem Punkt war ich fast davor von meinem Stuhl zu hüpfen oder eine Hüpfeinlage wie Tom Cruise weiland bei Oprah hinzulegen. Aber ich konnte mich verdammt gut zurückhalten und schrieb nur an meine Freunde: "Dinner with Jack tonight! *ausflipp* Ja und so kam das, dass ich mit Jack Dorsey, Katie Stanton, Nick Bilton, Katharina Borchert, Cyrill Gutsch und noch anderen coolen Leuten ein Dinner hatte. Lustig war noch, dass ich im Laufe des Tages beim Auftritt von Nick Bilton twitterte: "Nick Bilton is very handsome and his voice is nice to hear in my eyes." Später twitterte mich jemand an: "He's sitting next to me and says you look rather nice yourself :)" Ich fragte zurück: "Who said that about me?" Die Antwort war: "Nick did." Und dann seh ich Nick am Abend auch beim Dinner. *lol* Da hab ich schon kurz nach Luft geschnappt.

Irgendwann kurz am Abend konnte ich es immer noch nicht glauben, was da abgeht und dmte Katie noch mal sicherheitshalber an: "Katie, is @jack really attending our dinner tonight?" Hätte ja sein können, dass es ein Missverständnis war, denn schließlich war ja auch noch ein Speaker&Chairmann Dinner am Sonntagabend, glaub ich. Und dann die Antwort, dass er wirklich dabei ist - da hab ich es so langsam geglaubt. Aber richtig erst, als Jack und ich miteinander anstiessen, dass das alles wirklich passiert! Und es war schön herauszufinden, dass Jack wirklich so ist, wie er in Interviews rüberkommt: Er sprüht nur so vor Intelligenz, kann über sich selbst lachen und ruht sehr in sich.

So war das. Das war mein Highlight des DLD2012 in aller Kürze erzählt. Und auf den gemeinsamen Fotos seh ich einfach doof aus, weil das Licht sehr ungünstig war, aber viel wichtiger ist ja, dass die Hauptperson gut aussieht!

Ich hatte einen sehr schönen Abend mit Jack, Katie Stanton, Katharina Borchert, Nick Bilton, Cyrill Gutsch. David Kirkpatrick war übrigens auch dabei, wenn ich mich richtig erinnere und zwei andere Leute, an deren Namen ich mich leider nicht mehr erinnere. :-(

Das Foto hier hat Katie Stanton geschossen - ich hatte übrigens keine Ahnung, wer Katie ist und wie sehr sie maßgeblich sie an Obamas Wahlsiegt 2008 beteiligt war: http://meinaugenschmaus.blogspot.com/2012/02/mein-personliches-highlight-2012.html
Wow, oder? :-)

Und hier das Foto von meinem Blackberry:


P.S. Es war übrigens sehr lustig, neben Hubert Burda bei Jacks Auftritt zu sitzen, welcher mich dann wohl eine Weile dabei beobachtete, wie ich meine Augen kaum von seinen Lippen lösen konnte, weil ich so erstaunt darüber war, dass ich wirklich genau ihm gegenüber sitze. Hubert Burda musste mich wohl eine Weile beobachtet haben, denn er schrieb auf einen Zettel: "Can you follow?" und reichte ihn mir. Ich lächelte Herrn Burda an und schrieb zurück: "Yes, but sometimes it's.......oh wait.. Ich kann ja auch Deutsch.." Daraufhin schlich sich ein breites Grinsen auf das Gesicht von Herrn Burda und er sagte zu mir: "Wenn du was brauchst, du kannst immer zu mir kommen, ich bin die ganze Zeit hier." Das fand ich ungeheuer nett von ihm, wofür ich mich dann auch bedankt habe.

Hier ist das Video von Jack's Auftritt und man sieht am Anfang, wie Hubert Burda sich neben mir Platz nimmt und ab der 5. Minute sieht man mich noch mal und gegen Schluss auch nochmal: http://www.youtube.com/watch?v=Yj6rLZhE92I

Kommentare:

  1. Ich musste nun erstmal Google fragen was DLD2012 ist.. und wer die ganzen Personen sind. *lach* Aber schöner Bericht. Man merkt das es dein Highlight des Jahres war. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Habe das nun mal intensiver verfolgt und ist eine tolle Geschichte mit Beispiel für Achtungserfolge durch Einsatz von Gedanken und das sich tolle Begegnungen dadurch entwickeln. Danke das ich/wir dran teilhaben durften und ich drücke Dir die Daumen für Gottschalk Live, wäre Klasse wenn sich da wirklich etwas ergibt. Wir werden es verfolgen ;)

    AntwortenLöschen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.