Dienstag, 3. Juli 2012

Bravo für diese Erklärungsarbeit in der BRAVO!

Die "BRAVO" kennt ja jeder, auch ich erinnere mich noch daran, wie ich mir als Teenie ganz verlegen meine erste Bravo gekauft habe und dann für einige Jahre hängen geblieben bin, weil ich ja informiert sein musste als Fan der Backstreet Boys. ;-) Außerdem kam ich so an Poster für mein Zimmer im Internat.

Die Bravo erschien ja schon immer sehr visuell mit vielen Bildern und Grafik, weswegen sie unter den Gehörlosen sehr beliebt ist und jetzt in der aktuellen Ausgabe gibt es in der BRAVO einen Bericht über einen Film mit zwei gehörlosen Darstellern.

Der Bericht ist ganz lesenswert, auch wenn man längst aus der Altersgruppe der BRAVO-Leser rausgefallen ist.

Es ist toll, dass gerade in der Bravo korrekt und klar verständlich über Gehörlose informiert wird und so versucht wird ein Blick in eine andere Welt zu werfen. Es ist nicht das erste Mal, daß in einer so bekannten Jugendzeitschrift über Gehörlose aufgeklärt wird, denn ich kann mich noch an den Bericht über die gehörlose Schwester eines gehörlosen Freundes in der Mädchenzeitschrift "MÄDCHEN" erinneren.

Hier sind die Links zum BRAVO-Artikel:

http://www.taubenschlag.de/cms_pics/BRAVO1.jpg

http://www.taubenschlag.de/cms_pics/BRAVO2.jpg

1 Kommentar:

  1. Naja, ich hab die Bravo irgendwie nie gelesen, ich hab mich immer an die "Bravo Girl" gehalten ;-) Aber schön, dass die Bravo Aufklärungsarbeit leistet. Der Artikel gefiel mir jedenfalls. :-)

    AntwortenLöschen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.