Samstag, 7. Juli 2012

Heute um 17:45 Uhr auf ZDF!

Ich bekam gerade erst die Info, dass heute um 17:45 auf ZDF in "Menschen - das Magazin" über Gehörlose und die Gebärdensprache berichtet wird, weil man als Thema die Kommunikation ausgewählt hat.

Zu Wort wird Benjamin Piwko kommen, der gehörlose Kampfsportler, der auf seinem Gebiet ziemlich einzigartig ist: Gehörlos geboren, aber er hat sich trotzdem bewährt als Kampfsportler  - er trägt den schwarzen Gürtel und hat das amerikanische Militär trainiert!
Piwko ist eine anerkannte Kampfsportgröße in der dortigen Szene, außerdem gelernter Stuntfigther und Cheograph für Show und Film.

Über Benjamin Piwko habe ich schon einige Male gebloggt, unter anderem hier:

http://meinaugenschmaus.blogspot.de/2011/04/kassandra-wedel-ein-augenschmaus-beim.html vom 16. April 2011

 Auch der Spiegel hat schon mal von ihm berichtet am 30.06.2010: http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/gehoerlose-im-job-karriere-jenseits-der-stille-a-701625.html

Ich fand das Video von Benjamin Piwko damals vor einem Jahr bei "Menschen - das Magazin" und ich bin gespannt, ob es das gleiche Video ist oder nicht. Wenn ihr übrigens mal richtig GESCHOCKT sein wollt, wie hart das Training für Gehörlose sein kann zum Sprechen lernen, dann solltet ihr die Szenen bei ca. 5:12 Min nicht anschauen. Selbst mir bricht es da immer wieder das Herz.

http://www.youtube.com/watch?v=HktNtqXne6Q&feature=player_embedded

Ich habe glücklicherweise ganz andere Erinnerungen daran, mir fiel es richtig leicht, weil es mir einfach Spaß machte und meine Logopädin nicht so brutal war zu mir - die hat immer ganz spielerisch mir gezeigt, wie es geht und auch oft gelobt. Es geht einfach immer noch über das Lob am besten, wenn man Spaß an der Sache hat, dann macht man das auch gerne.

Jedenfalls: Ich habe einen Heidenrespekt vor Benjamin - nicht nur, weil er ein großartiger stiller Kämpfer ist, sondern weil er sich nie unterkriegen liess! :-)

1 Kommentar:

  1. Ich habe bereits seit ein paar Jahren einen gehörlosen Nachbarn und habe erst vor ein paar Monaten gemerkt, dass er mich gar nicht hört, wenn ich mich mit ihm unterhalte. Er spricht so klar und deutlich, dass ich es anhand seiner Aussprache niemals gemerkt hätte. Erst als ich ihm beim Tragen seines Fahrrads geholfen habe und ihn beim Sprechen nicht direkt angeguckt habe, hat er mir erklärt, dass er mich sehen muss um mich zu verstehen.

    AntwortenLöschen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.