Dienstag, 31. Juli 2012

Ob das jemals im deutschen Fernsehen passieren wird?

Die amerikanische Frauen-Nationalmannschaft der Gehörlosen zog bei der Fußball-Weltmeisterschaft der Gehörlosen ins Finale ein und holte sich den Sieg!

CNN berichtet über den Sieg! Alle Bildrechte liegen bei Becca Toler!
Und im amerikanischen Fernsehen wurde bei CNN darüber berichtet - im deutschen Fernsehen wurden bis heute die Erfolge der Gehörosen im Gehörlosensport gar nicht gewürdig, obwohl die Fußball-Nationalmannschaft der Herren2003 Europameister wurde und 2008 Weltmeister. Die Nationalmannschaft der Frauen wurde 2008 Vize-Weltmeister.

Hier ist der Blogeintrag dazu:

 Unser Team ist Welt-und Europameister! 

Wir sind Welt-und Europameister und kein Schwein kriegt's mit.

Ich bin übrigens gespannt, was aus dem Filmprojekt wurde, denn während der diesjähigen Fußball-Weltmeisterschaft in der Türkei begleitete das Filmteam von Filmblau die deutsche Mannschaft. Ich freue mich schon so TOTAL auf den fertigen Film, der bestimmt total schön wird.

Die deutsche Botschaft in Ankara hat die deutsche Mannschaft übrigens empfangen, der Bericht davon ist sehr schön - besonders gut gefiel mir diese Passage: " Fasziniert waren die zahlreichen Botschaftsmitarbeiter von der reibungslosen Kommunikation zwischen den Gehörlosen aus verschiedenen Ländern. Umso irritierter waren sie, als die Ansprache des Botschafters von Sportdirektorin Grajewski in DGS gedolmetscht wurde, eine Dolmetscherin der Botschaft ins Türkische übersetze und eine türkischen Gebärdensprachdolmetscherin für die türkischen Gehörlosen gebärdete."  Zum gesamten Bericht geht es hier lang: "Empfang in der deutschen Botschaft"

Es ist schon schade, dass man in den deutschen Medien nichts von den sportlichen Erfolgen der Gehörlosen findet - aktuell gingen die Tennis-Europameisterschaften in Koblenz  vom 14. - 21. Juli zu Ende, dessen Schirmherr übrigens Kurt Beck von der SPD war. Die Deutsche Mannschaft sicherte sich dort Platz eins im Medaillenspiegel mit 3 x Gold und 1 x Silber! Hier der Link zur Tennis-Europameisterschaft

Die herausragende Tennisspielerin Heike Alberecht will eines Tages als erste Gehörlose bei Wimbledeon antreten - ich drücke ihr die Daumen, dass sie das hinkriegt!

Leider schnitten wir bei der Gehörlosen-Leichtathletik-WM vom 13.-22. Juli in Toronto/Canada nicht sogut ab: http://www.dg-sv.de/newspage.php?newsid=1127&styles=standard

Aber zurück zur Fußball-Weltmeisterschaft: Wie schnitten unsere Teams eigentlich ab?

Die Männer haben ihren Titel leider nicht verteidigt, aber dafür erkämpften sich die Frauen die Bronzemedaille! :-)

Ich erinnere mich da an eine Plakataktion anlässlich der Frauen-WM 2011. ;-)

Nun, ich bin gespannt, ob es irgendwann auch soweit ist und im deutschen TV dann auch mit der gleichen Selbstverständlichkeit über die sportlichen Erfolge berichtet wird. Bis dahin ist es aber leider noch ein langer Weg....

1 Kommentar:

  1. Deutschland ist halt ein ziemlich rückständiges Land, was Barrierefreiheit und Inklusion betrifft.

    Neben Österreich,deren Frauen es als Inklusion verstehen, wenn die Töchter neben den Söhnen in der Nationalhmyne auftauchen, aber immer noch 20 % aller berufstätigen Frauen weniger Gehalt als die Männer bekommen.

    AntwortenLöschen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.