Samstag, 28. Juli 2012

Olympia in London und ein paar Anmerkungen dazu!

Gerade läuft die Eröffnungsfeier der olympischen Spiele in London und mir fielen einige Punkte auf:

Es waren Fackelträger zu sehen, die behindert waren - das gab es so noch nicht so in dieser Form bei Olympia zu sehen.

1992 wurde mit Antonio Rebollo einem paralympischen Sportler bei den olympischen Spielen Barcelona die Ehre zuteil das olympische Feuer spektakulär per Pfeil zu entzünden. Er gewann in der offenen Klasse in Barcelona dann Silber mit der Mannschaft bei den Paralympics.

Mehr zu Antonio Rebollo auf Wikipedia

Was mir noch auffiel: Auch die gehörlose Drummerin Evelyn Glennie war an der Eröffnungsfeier beteiligt - sie war die langhaarige Drummerin, die am Anfang ganz lange zu sehen war. Evelyn Glennie ist eine der berühmtesten gehörlosen Musiker in der Welt.

Es gibt einen hochinteressanten TED-Talk mit ihr, wo sie unter anderem erklärt, wie sie die Musik fühlt und am liebsten barfuß auftritt, damit sie die Musik fühlt:

Watch Evelyn Glennie on TED

Auch ist der Wikipedia-Eintrag zu ihr wirklich interessant.

Im Fernsehen wurde aber im Untertitel nichts dazu gesagt, wer Evelyn Glennie eigentlich ist, noch ausführlich im Off ihre Person erklärt.

Dann kam später ein Chor mit gehörlosen und hörenden Kindern, die in Britischer Gebärdensprache, also BSL (British Sign Language) die englische Nationalyhmne sangen. Auch hat das Fernsehen nicht viel dazu erklärt.

Zur der Gebärdensprache sei noch schnell erklärt: Jedes Land hat seine eigene Gebärdensprache, die wie die Lautsprache auch regionale Dialekte hat und von Land zu Land verschieden ist. Dennoch kann man sich ganz gut mit Gehörlosen aus aller Welt unterhalten.

Es gibt eine International Sign Language, ähnlich wie Esperanto, die sich sehr stark an der American Sign Language (ASL) orientiert und bei weltweiten Kongresen der Gehörlosen eingesetzt wird. 

Aber was ich eigentlich sagen wollte: Es war toll zu sehen, wie selbstverständlich Menschen mit Behinderungen in die Eröffnungsfeier involviert waren, unter anderem war meine Freundin Christiane Link vom Behindertenparkplatz mit dabei!
 
Ja und dann komme ich auf die Frage zurück: Sind Gehörlose eigentlich bei den Paralympics dabei?

Nein, sind sie nicht. Und das hat einen einfachen Grund, den ich hier erklärt habe:

Die Sache mit den Deaflympics - warum haben Gehörlose eigene olympische Spiele?

Aber über die Deaflympcis habe ich noch öfters gebloggt, nämlich hier:

Gehörlose haben ihre eigenen olympischen Spiele - die Deaflympics! 

Mein Gedankengang zu den Paralympics und den Deaflympics


Paralympics versus Deaflympics

Deaflympics - Olympische Spiele abseits der Medien


Ausbeute der deutschen Deaflympics-Teilnehmer bei den Deaflympics 2009

Es ist übrigens immer wieder der Fall, dass Gehörlose bei den normalen olympischen Spielen mitmachen, der erfolgreichste war der Südafrikaner Terence Parkin, der in Sydney Silber über 200 m Brust gewann!

Terence Parkin und das monegassische Fürstenhaus

Ich hoffe, euch gefällt dieses kleine Bonmot passend zu Olympia!

P.S. Ich muss noch rausfinden, ob Marcus Titus, der gehörlose Schwimmer aus den USA es geschafft hat, sich für Olympia zu qualifzieren. Terence Parkin hat es leider nicht geschafft sich für das südafrikanische Team und somit für Olympica zu qualifzieren.  Ich glaube aber nicht, dass Titus die Quali geschafft hat. :-( Aber egal, er ist ja noch jung! Nein, er hat es leider nicht geschafft und vorläufig seine Karriere beendet. http://azstarnet.com/sports/college/wildcats/greg-hansen-us-olympic-swimming-trials/article_d5fae4b1-2ca7-5a4d-b03c-f470fc6ab216.html

Kommentare:

  1. Wenn ich es nicht verpennt habe, dann ist im deutschen TV auch für Hörende kein Kommentar zu Evelyn Glennie gefallen. Danke für den Hinweis auf die gehörlose Drummerin! Jetzt ist mir klar, warum das englische TV sie verstärkt ins Bild setzte; ich hatte mich etwas darüber gewundert.

    AntwortenLöschen
  2. "Es war toll zu sehen, wie selbstverständlich Menschen mit Behinderungen in die Eröffnungsfeier involviert waren." +1! Gruß, Ulrike

    AntwortenLöschen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.