Samstag, 12. Juli 2014

Wie mache ich eigentlich den #Ableseservice?

Ich denke, es könnte gar nicht so schlecht sein, mal zu zeigen, wie der Ableseservice so in der Realität abläuft, da ich ja auch diese Woche schon beim ZDF gezeigt werde bei der "Arbeit" daran.


Jedenfalls wurde das Video im Studio des ZDF in München gedreht und auch an dem Schreibtisch dort. Und: Das Equipment demzufolge logischerweise gar nicht mein Schreibtisch! Es wäre schon ziemlich genial, wenn ich ein solches Equipment hätte. *träum*

(UPDATE vom 13.07.2014: Dieser Einschub ist wichtig: Ich stelle fest, das viele Leute ernsthaft trotz meines Hinweises oben glauben, dass der Schreibtisch und die Monitore aus dem ZDF-Beitrag über den Ableseservice meine Ausrüstung sind, dass ich von da aus jedes Spiel verfolge. DAS ist FALSCH. Der ZDF-Beitrag wurde lediglich im Studio gedreht am Donnerstag dieser Woche, also nicht live. Ich wiederhole: Der Schreibtisch und die Monitore aus dem ZDF-Beitrag im ZDF-Studio sind nicht meine Ausrüstung. ES wäre toll, wenn ich eine solche Ausrüstung hätte. Habe ich aber nicht. Weiter unten in diesem Blogbeitrag gibt es ein Video, wo man mich in meinem ECHTEN Wohnzimmer sehen kann, wie ich DORT den Ableseservice mache - und SO sieht die Realität aus! Danke! Ja - es gibt 2 Videos in diesem Blogbeitrag!! ) 

Und es war sehr lustig, den Rasen der Allianz-Arena streicheln zu dürfen. :-)

Ja, wie sieht denn eigentlich die Realität aus? Die Realität sieht so aus, dass mich dabei gar keiner stören darf in meinem Wohnzimmer - außer meinem Hund. 2010 hat mich der SWR live beim Halbfinalspiel gegen Spanien gefilmt - einem Spiel, dass ziemlich scheiße war, nicht nur aufgrund der Tatsache, dass es so gut wie keine Nahaufnahmen gab. Was ich daraus gelernt habe? Trotz des netten Kamerateams stört es mich, wenn ich bei der "Arbeit" gefilmt werde. Also habe ich ab da die Regel eingeführt, dass mich das Fernsehen live gar nicht filmen darf, auch wenn das dem Fernsehen gar nicht "schmeckt." So haben z.b. Sat1 und RTL damals bei der EM2012 gefragt, ob sie mich denn live filmen dürfen und ich habe abgelehnt. 

Es ist halt so, dass ich hochkonzentiert sein muss und gar keine Ablenkung gebrauchen kann. Menschen neigen nun mal dazu zu sagen: "HEY, was hat er gesagt???" und schon bin ich abgelenkt und zudem bin ich ein sehr visueller Mensch. Ich registriere alles, was in meinem Blickwinkel ist und da lenkt es schon ab, wenn da eine Kamera um einen herumtanzt. Und mein Hund guckt mich höchstens strafend an, wenn ich zu laut "TOOOOOOR!" schreie. ;-) 

Das Video von diesem Spiel Deutschland vs Spanien kann man sich auf Youtube auf meinem You-Tube-Kanal angucken - vielen Dank noch mal an Nicolas Dombeck für die Arbeit am Video!

#Ableseservice bei Deutschland vs. Spanien bei der WM2010

In der Minute 1:21 im Video wird übrigens gesagt, dass #Gebärdensprache nie so mein Ding war. Das stimmt so nicht - ich wurde gefragt, welche Sprache ich als Muttersprache ansehe und da habe ich gesagt, dass ich mit der Lautsprache aufgewachsen bin und meine Mutter mir Gebärdensprache angeboten hätte, wenn sie gemerkt hätte, dass es mein Ding wäre, also ich es gebraucht hätte, was aber nicht der Fall war. Das wurde dann dooferweise halt verkürzt. :-( Sehr schade, denn ich liebe die Gebärdensprache wirklich sehr. Und heute, 4 Jahre später, weiß ich wie man beim Fernsehen sprechen muss. :-) Und hier gibt es noch den gesammelten Ableseservice von der WM 2010:


Oh Mann, beim Nachlesen des Best of des Ableseservices habe ich die ganze WM 2010 noch mal vor meinem inneren Auge nacherlebt. Jetzt sind unsere Jungs bereit wie nie für den Titel! :-)

Wir sehen uns dann am Sonntag auf Twitter beim Finale, oho! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.