Mittwoch, 27. April 2016

Eurovision Song Contest ohne Gebärdensprache?

ist immer wieder ein Augenschmaus, was auch Hörende immer wieder feststellen können, wenn sie im Fernsehen mal die Nachrichten auf Phoenix verfolgen oder zufällig irgendwo, was aber ganz selten vorkommt, Gebärdensprache erhaschen können.

Letztes Jahr trug der ORF den Eurovision Song Contest aus und hat sichergestellt, dass die Übertragung barrierefrei sein wird - man engagierte ein Team von tauben Gebärdensprachdolmetschern und liess sie die Lieder einstudieren in Internationaler Gebärdensprache - das ganze nannte man dann "EuroVision Sign"!

Und es war ein grandioser Erfolg, die Zahlen geben dem ORF recht: "Via ORF 2 Europe erreichte das Song-Contest-Finale parallel zu ORF eins in Internationaler Gebärdensprache im Schnitt 57.000 Österreicherinnen und Österreicher bei zwei Prozent Marktanteil, die Reichweitenspitze lag bei 166.000 Zuschauern." Quelle: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20150524_OTS0013/grandiose-show-grandiose-quoten-19-millionen-sahen-esc-finale-im-orf

In Deutschland konnte man die tauben Gebärdensprachdolmetscher auf dem damaligen Spartensender EinsPlus sehen, den es heute leider nicht mehr gibt und sie kamen ebenfalls sehr gut an beim Publikum - ich möchte hier einen kleinen Auschnitt der Tweets dazu zeigen:






Soviele positive Resonanz und das ist wirklich nur ein kleiner Ausschnitt! Auf Twitter habe ich übrigens EinsPlus mit EinsFestival verwechselt - bei den vielen Spartensender der öffentlich-rechtlichen kann man ja wirklich mal kurz den Überblick verlieren. ;-)

Und jetzt kommt es: Dieses Jahr werden die tauben Gebärdensprachdolmetscher nicht im TV zu sehen sein, sondern nur online auf www.eurovision.de. :-(

In der PM steht nämlich folgendes:
"Auch die beiden Halbfinale des Eurovision Song Contest werden barrierefrei angeboten. Für die Übertragung der Halbfinale am Dienstag, 10. Mai, und Donnerstag, 12. Mai, jeweils um 21 Uhr auf Einsfestival, erstellt der NDR für Menschen mit Hör- oder Sehbehinderung Untertitel und eine Hörfassung. Auf eurovision.de sind die Halbfinale online zudem in der internationalen Gebärdensprache (ISL) zu sehen. Dieses Angebot übernimmt eurovision.de vom schwedischen Sender SVT, der die größte Musikshow der Welt in diesem Jahr ausrichtet.
Auch für die Sendungen im Ersten vor und nach dem Finale mit Barbara Schöneberger - "Eurovision Song Contest 2016 - Countdown für Stockholm" um 20.15 Uhr sowie "Eurovision Song Contest 2016 - Grand Prix Party" um 0.15 Uhr - bietet der NDR ein barrierefreies Angebot mit Untertiteln und Audiodeskription. Das ESC-Finale wird vom NDR zudem in die Deutsche Gebärdensprache (DGS) übersetzt. Diese Fassung ist hier auf eurovision.de zu sehen. Dabei werden auch die Songtexte und der Kommentar von Peter Urban von den Gebärdendolmetschern präsentiert." Quelle: http://www.eurovision.de/news/Alle-ESC-Shows-barrierefrei-sehen-und-hoeren,barrierefrei176.html

Ich finde es schade, dass man sich hier bei ARD eine große Chance entgehen lässt mit dem Verzicht auf die Einblendung der tauben Gebärdensprachdolmetscher direkt im TV.

Technisch sehe ich keine Schwierigkeiten bei der Umsetzung, denn man könnte ganz locker bei EinsFestival, was ja schon für die Übertragungen für das Halbfinale beim ESC eingeplant ist, die tauben Gebärdensprachdolmetscher einblenden lassen und zusätzlich auch mit Untertitel ausstrahlen, denn die Untertitel werden auf EinsFestival und ARD eh auf den gleichen Videotexttafeln gesendet. Irgendwelche technische Ausreden gelten hier also nicht :-)
Außerdem ist im Team der tauben Gebärdensprachdolmetscher aus aller Welt auch ein tauber Gebärdensprachdolmetscher aus Deutschland dabei: Rafael Evitan Grombelka!

So schade, wenn das das Erste die Einblendung der tauben Gebärdenspracdolmetscher nicht möglich macht, denn die sind soviel besser als hörende Gebärdensprachdolmetescher bei der Verdolmetschung von Musik, weil sie so ungeheuer visuell arbeiten und Gebärdensprache ja von kleinauf ja schon die Muttersprache ist bei den meisten.

Letztes Jahr hatten wir alle soviel Spaß mit den tauben Gebärdensprachdolmetschern auf EinsPlus, egal ob hörend, gehörlos oder schwerhörig. Es war einfach ein Heidenspaß! Und ich hoffe, dass ich mit dem Blogbeitrag erreichen kann, dass das Erste umdenkt und auf EinsFestival die tauben Gebärdensprachdolmetscher und Untertitel zeigt! :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Falls es nicht klappt zu kommentieren, kann man mir eine E-mail unter der Mailadresse im Blog hinterlassen - derzeit scheint Blogger damit Probleme zu haben. :-( P.S. Beleidigende und unsachliche Kommentare werden nicht freigeschaltet.